(Quelle: allgemeines Mietrecht)

Wenn Sie Ihre Mieträume neu vermieten möchten, sollten Sie in jedem Fall einen schriftlichen Mietvertrag verlangen – unabhängig wie nett und sympathisch Ihnen die neuen Mieter erscheinen. Denn auch bei den vermeintlich freundlichen Mietern können innerhalb einer längeren Mietzeit Problematiken und Unstimmigkeiten auftauchen. Da können schriftlich vereinbarte Regelungen, Rechte und Pflichten schnell für Klarheit schaffen und Streitigkeiten aus dem Weg räumen.

Aber beachten Sie: einen schriftlichen Mietvertrag sollten Sie unverzüglich ansprechen, sobald Sie sich mit den Mietinteressenten einig sind, da ein Mietvertrag generell durch Angebot und Annahme entsteht und somit eben auch mündlich zustande kommt. Dies geht schneller als Sie denken. Daher fordern Sie direkt bei der Zusage das Unterzeichnen eines Mietvertrages, nur so ist ein mündlicher Vertrag hinfällig.    

 

Jetzt Mitglied werden!

Info hier